ProjekteKreieren und Verbinden im Tanz

Es sind die Plätze und die Menschen, die mich inspirieren durch den Tanz, die Integration, das Interkulturelle, das Soziale, das Neue, die Verbindung zur Erde und das Spirituelle zu fördern. Ich freue mich an den interdisziplinären Projekten, an der Teamarbeit, der Begegnung und gegenseitiger Inspiration.

Es sind die Plätze und die Menschen, die mich inspirieren durch den Tanz, die Integration, das Interkulturelle, das Soziale, das Neue, die Verbindung zur Erde und das Spirituelle zu fördern. Ich freue mich an den interdisziplinären Projekten, an der Teamarbeit, der Begegnung und gegenseitiger Inspiration.

¡VAMOS!

¡VAMOS!

2016-2017. Truffat Tanz und Artistas Argentinos e.V.


Tanztheater. Ein soziales und interkulturelles Integrations-Projekt.

Die aktuelle Vielfalt und Eigenart der iberoamerikanischen Kultur wird modern und originell zum Ausdruck gebracht, jenseits von Klischees und Folklore.
¡VAMOS! eröffnet dem Zuschauer über Sprachgrenzen hinweg einen Begegnungsraum, in dem herausgefunden werden kann, wie wir eine gemeinsame, respektvolle und vielfältige Zukunft gestalten.


¡Vamos! Danza Teatro

Spanischsprechende Menschen in Berlin

Das Projekt wurde mit einer internationalen Gruppe von 20 jungen Spanisch sprechenden Menschen aus der Tanz- und Theater Welt. Viele haben einen Migrationshintergrund, andere sind hier geboren und alle sind ein lebendiger Teil von Berlin.

¡Vamos! Danza Teatro

Das Produktionsteam

Die Choreografin Bettina Inés Truffat hat das Projekt konzipiert, sie leitet und ko-produziert es. Die Inszenierung wurde gemeinsam erarbeitet. Das Produktionsteam besteht aus profesionellen Künstlern in den Bereichen Regie-Assistenz - Alejandro Lariguet -, Lichtdesign - Eva G. Alonso - und Kostümdesign - Paz Álvarez Menéndez.

¡Vamos! Danza Teatro

Zeitgenössische Komponisten

Die Musik wurde von renommierten iberoamerikanischen Musikern komponiert: Juan de Lérida (Spanien), Pedro Chemes (Argentinien), El Club de Tobi (Uruguay), Nino Diaz (Spanien), Rafael Santa Cruz (Peru), Guillermo Cepeda (Ecuador) und Aldemaro Romero (Venezuela).


Gallery Thumb IV

Junge Teilnehmer

Tanztheater: Agustina Montiel, Ana Pascual Soares, Barbara Leonhardt, Frederike Brandt, Luciana M. Reyes, Rocío Fernández Brandauer, Adelheid Hermann, Georgina Martín, Lucía Tejero, Luciano Troncoso, Luis Alfaro, Manuel de Jesús Solorzano, María Antonia Cabezas, María Elena García Reyes, Sion Monsalve, Tania Sternberg. || Kostüm Assistenz: Guadalupe Sandoval. || Sound Techniker: Oscar Capurro. || Graphik Design: Saeta Hernando.


¡Vamos! Danza Teatro

 

¡Vamos! Danza Teatro

STABAT MATER

Stabat Mater

2012-2013. Von Karl Jenkins


Asociación Cultural Aprilis

Das Künstlerteam des Vereins, Asociación Aprilis hat in dieser interdisziplinären Inszenierung nicht nur den Schmerz von Maria vor Christus Tod, sondern auch den Schmerz der Mutter Erde vor der Vernichtung der Natur und die Diskriminierung des weiblichen Prinzips durch den Menschen dargestellt.


Stabat Mater ©Saeta Hernando

Vier Chöre, drei Solisten und ein Kammerorchester

Coral Filarmonía, Camerata Pollencina, 7/17, Coral Alameda, Marcela Inguanzo, Cumie Dunio, Valeria Velo und Kammerorchester Aprilis, dirigiert von Rodrigo Hamu Quinteros.

Stabat Mater ©Alex Amengual

Choreographie und Video-Projektion

Die Choreographie und die Kostüme wurden von Bettina Inés Truffat entwickelt. Das Design der Bühnenbilder und der Video Projektionen sind von Saeta Hernando. Die Tänzerinnen: Bettina Inés Truffat, Noelia Fanproyen y Sarah Muñoz Bonnin.

Cartel Stabat Mater ©Lars Quetglas

Teatro Principal de Palma (Mallorca-Spanien)

Das Teatro Principal de Palma mit seiner besonderen Atmosphäre war der würdevolle Ort für die Premiere am 18. Mai 2013. Das Stück wurde auch auf weiteren Bühnen der Insel wie in Alcudia, Petra, Cala Rajada, Torre de Canyamel und Pollença aufgeführt.

 

Stabat Mater ©Alex Amengual

MISA TANGO

Misa a Buenos Aires

2012. Von Martín Palmieri

Misa Tango ©2012 Leopold Rombach

TANGO UND CHRISTLICHE LITURGIE

Diese Inszenierung bringt die Leidenschaft des Tangos mit der leidenschaftlichen Suche nach Spiritualität und ein Jenseits zusammen. Tango und die Musikalische Form der Messe in einem Klang.


Misa Tango ©2012 Leopold Rombach

TÄNZER-QUINTETT,

Bettina Inés Truffat entwickelt die Choreographie zusammen mit dem TänzerInnen Quintett: Marie Kolinsky, Mileen Borgonjon, Christian Dittmann, Christoph Simon und Bettina Inés Truffat.

Misa Tango 2012. Misa a Buenos Aires. Martin Palmieri

CHOR UND ORCHESTER.

Chorus Hochschwarzwald, mit Kathrin Hildebrandt als Solistin und das Tangoensemble "Tango Nuevo", Dirigent: Johannes Goetz.

Misa Tango 2012. Misa a Buenos Aires. Cartel

KIRCHE ST. PETER (Schwarzwald)

Die Premiere war in der Barrockkirche St. Peter im Schwarzwald im Mai 2012. Sie ist auch als Abschluss des 96. Katholiken Tages in Mannheim nochmal aufgeführt worden.

 

 

Misa Tango 2012. Misa a Buenos Aires. Martin Palmieri

PROYECTOS INFANTILES

Projekte mit Kindern

Vier Jahreszeiten ©2010 Die Blenderin

Die Kindheit

Die Arbeit mit Kindern liegt mir seit Anbeginn meiner professionellen Laufbahn besonders am Herzen. Ich habe immer sowohl in meinen eigenen Tanz-Zentren als auch in Kooperation mit Schulen und anderen Bildungsinstitutionen Kinder unterrichtet. Durch Projekte für und mit Kindern ist mir wichtig ihnen die Welt der Bewegung und des Tanzes, das Erleben ihrer inneren Welt und das kreative Miteinander näher zu bringen. Zur Zeit leite ich die Internationale Kinder Tanz Company in Berlin.


Fundación Robert Bosch

Tanz Projekt „Ästhetische und kulturelle Bildung der Kinder“

Projekt der Robert Bosch Stiftung im Haus für Kinder am Hirzberg, Freiburg. Ein Jahr lang, Woche für Woche wurden die Kinder in die Welt des Tanzes eingeführt und erarbeiteten das Erlernte in einem Tanzstück, das am Ende des Projektes der Familien vorgeführt wurde. Ein Mitarbeiter des Kinderhauses wurde parallel von mir geschult, Tanz weiterhin lebendig in der Einrichtung zu halten..

Cuatro Estaciones. Vier Jahreszeiten

„Vier Jahreszeiten“, mit dem Herz für die Natur

Eine Eigenproduktion, durchgeführt mit 35 Kinder im Alter zw. 3 – 12 Jahren. Es ist ein Appell der Kinder die Umwelt zu schützen und die Schönheit der Erde in allen Jahreszeiten zu bewundern. Es war Teil des Programms in Freiburg als Beispiel einer „Grünen Stadt“, während der Zeit als diese bei Weltausstellung in Shanghai 2010 zu Gast war.

Vier Jahreszeiten I ©2010 Die Blenderin
Vier Jahreszeiten I ©2010 Die Blenderin