Bettina Inés TruffatLebenslauf

„Wanderer, es gibt keinen Weg, der Weg entsteht beim Gehen…“    (Antonio Machado)

Mein Name ist Bettina Inés Truffat, ich bin in Berlin geboren, in Chile und Argentinien habe ich meine Kindheit und Jugend verbracht. Im Alter von vier Jahren begann meine Ausbildung als Tänzerin im Klassischen Ballett und mit zwölf Jahren in Modern Dance.

In Argentinien bildete ich mich weiter in Zeitgenössischem Tanz, Ausdruckstanz, Expression Corporelle, Laban, Eutonie, sensory-awareness und Das System, von Fedora Aberastury. Ich werde Dipl. Tanzpädagogin an der Tanz Hochschule, Buenos Aires.

Seit 1985 bin ich freischaffende Künstlerin und Pädagogin, seit 1987 in Deutschland. Forscherin im Bereich Tanz und Bewegung. Gründe 1994 das Zentrum für Tanz, Bewegung & Kreativität in Freiburg. Gestalttherapeutin, BMC Weiterbildung (body mind centering). Teilnahme an zahlreichen Tanzstücken, Tanzfestivals und Musicals, Tanz-Performances mit eigenen Choreografien, Choreografische Projekte mit Musikern, Orchestern und Chöre in Argentinien, Deutschland und Spanien. Seit 2003 integriere ich die Geokultur in meine künstlerische Arbeit, Ausbildung bei Ana Pogacnik und und Arbeiten Marko Pogacnik. Lebe heute in Berlin.


Eigene Projekte

  • 2002 - Manos a la obra, mit der Pianistin Zaida Saiace.
  • 2003 - Gehen und Weitergehen, ein Stück über das Leben und das Sterben.
  • 2004 - Espacios, Kontrabass in einem leerem Hallenbad.
  • 2007 - East meets west, Begegnung der Kulturen, Draußen.
  • 2010 - Vier Jahreszeiten, mit dem Herz für die Natur, mit 35 Kindern.
  • 2011 - Tanz Theater Tatendrang, mit der Stiftung Bosch und Haus für Kinder am Hirzberg.
  • 2012 - Misa a Buenos Aires, von Martín Palmeri.
  • 2013 - Stabat Mater, von Karl Jenkins.
  • 2016 - ¡VAMOS!, Tanztheater, ein interkulturelles Integrationsprojekt.
  • 2017 - Internationale Kinder Tanz Company, Berlin.

Bettina Inés Truffat Bettina, Choreographin und Tänzerin